Urlaub am Miami Beach

Sunshine State Florida

Posted: 7. Januar 2018 by Reiselustique

Ende Januar vergangenen Jahres verbrachte ich fantastische drei Wochen in Florida mit unserem Mietwagen und einer grandiosen Kreuzfahrt in die Karibik. Für insgesamt 240 € Hin- und Rückflug, habe ich ein echtes Flugschnäppchen ergattert. Direktflug wohlgemerkt! Bei der Abholung unseres Mietwagens wurden wir kurzfristig „geupgraded“, da der von uns gebuchte Wagen nicht zur Verfügung stand. Also sind wir die nächsten 3 Wochen mit einem Mustang durch die Gegend gefahren 😉 Besser hätte es nicht kommen können. Eine anschließende Kreuzfahrt auf die Bahamas war der perfekte Abschluss unserer Reise.

Miami – Start und Wendepunkte Floridas

Sportliche Körper, Badenixen, Art Deco Häuser, Prollautos – die typischen Klischees, wenn man an Miami denkt. Doch Miami hat so viel mehr zu bieten als dicke Ärsche, Muskelprotze, Prominente und denen die gerne Prominent werden möchten.

Eine Vielzahl der Reisenden lassen sich die schönsten Seiten des Sunshine States entgehen, denn gesehen haben sie kaum mehr als Miamis Ocean Drive in South Beach und die Everglades.

Urlaub in Miami Beach

Was muss du sehen, wenn du in Miami bist?

Fußläufig ist der kilometerlange weiße Sandstrand, das Art Deco District, South Beach und der Ocean Drive zu erreichen.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichst du Little Havanna, ein kleiner Stadtteil in dem selbst die Straßenschilder auf Spanisch sind. In diesem Bezirk leben, wie der Name es schon verrät, zum größten Teil Kubaner. Es gibt zahlreiche kubanische Bars und Restaurants. Auch kleinere Zigarrenfabriken kann man dort besuchen. Little Havanna – klein aber fein.

Über den Causeway gelangst du auf die kleine, mit dem Festland verbundene Insel Key Biscayne. Auf der Insel tummeln sich luxuriöse Villen mit einem besonderen traditionellen Florida Baustil. Auch die Strände in Key Biscayne zählen zu den besten in Florida. Wer dem Stadtgetummel entfliehen möchte, kann sich hier etwas entspannen.

Miami Downtown ist längst ein Hotspot für Kunst und Kultur. Straßenkunst, Straßenmusiker, Hinterhofmusik, Hippies, Hipster. Ein besonderer Hingucker sind die Wynwood Walls – die mit Grafiti bunt besprühten Wände ergeben eine tolle Fotokulisse.

Entdecke die schönsten Seiten Floridas mit dem Mietwagen

Mit dem Mietwagen lässt sich Florida am besten erkunden. Wie alles in Amerika sind auch die Straßen recht groß. Die Autobahnen sind teilweise mehr als 6-spurig in eine Richtung. Das Überholen ist auf beiden Seiten, rechts und links erlaubt und auch die Autobahnausfahrten können sich auf beiden Seiten, rechts und links befinden. Das ist für uns Europäer etwas gewöhnungsbedürftig, aber man findet sich schnell zurecht. Spare dir das Geld für ein Navigationssystem und lade dir eine Offline Map von Florida im Appstore herunter. Sehr empfehlenswert ist die Offline Map von Maps.me.

Key West – der südlichste Punkt der USA

Key West erreichst du über den knapp 300km langen Overseas Highway. Die Fahrt entlang der malerischen Strecke dauert gute 3,5 Stunden und erstreckt sich um mehr als 200 Koralleninseln. Bei gutem Wetter leuchtet das Wasser rund um die Keys türkisblau.

Key West ist der südlichste Punkt der USA. Von dort aus sind es nur noch 90 Meilen bis nach Kuba. Key West ist der perfekte Ort zum entspannen. Von Hektik keine Spur. Selbst die Locals machen einen völlig entspannten Eindruck. Key West hat mit seinen pastellfarbigen Häusern einen ganz besonderen Scharm. Die Duval Street ist eines der Hauptstraßen mit Shops, Restaurants und Kneipen und verwandelt sich zu später Stunde zu einer Partyzone.

Key Largo ist bekannt für seine tollen Tauchplätze

Der Ort Key Kargo ist die größte Insel der Florida Keys. In Key Largo kommen Wasserfanatiker auf ihre Kosten. Der Unterwasserpark “John Pennekamp Coral Reef State Park” ist einer der bekanntesten Plätze. Das klare Wasser erlaubt Tauchern und Schnorchlern einen klaren Blick auf die Unterwasserwelt. Wer weder Tauchen noch Schnorcheln möchte, kann das Boot mit dem Glasboden als Alternative nehmen.

Key Largo Tauchen

Fort Myers – der schöne Ort an der Westküste Floridas

Fort Myers liegt an der Westküste von Florida und ist wegen seiner schönen Strände und des unbeschwerten Lifestyles sehr beliebt. Der Sandstrand ist wirklich einer der schönsten, auf dem meine Füße je gelaufen sind. Die Sonne blendet auf dem weißen Sand, die Palmen erstrecken sich kilometerweit und die Flossen von einigen Delfinen lassen sich hin und wieder im Meer erkennen. Fort Myers ist perfekt geeignet für eine kleine Fahrradtour und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wenn ich mal auswandern sollte, wäre Fort Myers ganz oben auf der Liste.

Fort Myers Sandstrand

Fort Myers Florida Strand

Sanibel Island in Florida

Sanibel Island, die Insel mit dem größten Muschelvorkommen in den USA. Sanibel Island ist sehr klein und mit seiner 20 km Länge und 5 km Breite schnell zu erkunden. Der größte Teil der Insel ist ein Naturschutzgebiet. Auf Sanibel Island gibt es kein Massentourismus, daher lädt der Ort zum entspannen und erholen ein. Man geniest die absolute Ruhe, weit ab vom Trubel. Am besten leiht man sich für Sanibel Island Liegestühle aus, denn mit dem Handtuch auf dem Muschelstrand zu liegen kann doch sehr unbequem sein. 🙂

Captiva Island in Florida

Auch Captiva Island gehört neben Sanibel Island zu den naturbelassensten Urlaubsorten in Florida. Captiva Island erreicht man über eine Brücke die mit Sanibel Island verbunden ist. Kein Gebäude darf höher sein als die höhste Palme. Die Wege zum Strand sind mit Holzstegen ausgelegt. Kleine Eidechsen kreuzen den Weg und am Ende die endlose Weite des Meers. Die Fahrt zur nördlichsten Inselspitze entlang der luxuriösen Villen und dem Palmenwald lohnt sich. Dort oben befindet sich der schönste Strand auf Captiva Island.

Kreuzfahrt ab Miami – Einen kleinen Abstecher in die Karibik

Wer sich etwas Abwechslung wünscht, gelangt vom Hafen Miamis zu den besten Reisezielen in der Karibik. Eine Rundreise durch Florida und eine Kreuzfahrt in die Karibik ist eine grandiose Kombination. Mit der Royal Carribean ging es für uns für 4 Tage auf die Bahamas. Kontrastreicher hätte unser Urlaub gar nicht sein können. Nach einer 3-wöchigen Rundreise mit dem Auto konnten wir uns nun zurücklehnen und auf dem Kreuzfahrtschiff entspannen. Um die tägliche Verpflegung muss man sich plötzlich nicht mehr kümmern, denn Essen und Getränken sind rund um die Uhr bereitgestellt. Selbst fahren mussten wir auch nicht mehr und waren dennoch jeden Tag an einem anderen Ort. Um die Unterkunft brauchte man sich keine Gedanken mehr zu machen und Zeitdruck hatte man auch keinen mehr. Die entspannte Kreuzfahrt am Ende unserer Reise kam genau richtig, so haben wir noch mal viel Energie für die lange Heimreise getankt und kamen völlig entspannt zu Hause an.

Kreuzfahrt Miami auf die Bahamas

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.